· 

Sanierung von Plasterinnen (DDR)

Derascon: das alte Kunststoff-Dachrinnensystem der DDR wird weiter produziert

Einige Hagelschäden der letzten Jahre in den neuen Bundesländern und im Ostteil Berlins haben gezeigt, dass kleine Schäden im Dachbereich teilweise aufwendige Sanierungsmaßnahmen nach sich zoge.
Schäden an den Kunststoffdachrinnen hatten oft zur Folge, dass der gesamte Traufbereich einschließlich der Fallrohre ausgetauscht werden musste, da die heute gebräuchlichen Teile andere Zuschnittsmaße haben. Die Klempnerfirmen sind diesbezüglich auch oft nicht daran interessiert, den Aufwand gering zu halten.
Ideal daher, daß mit Derascon alle Teile einer Dachrinne im alten DDR-Zuschnitt nachzukaufen sind.
Die Firma Halle plastic GmbH Stößen, Naumburger Straße 24, 06667 Stößen, Telefon 034445-8030, Telefax 034445-80380 fertigt das gesamte Sortiment "DERASCON" (ehemalige DDR-Rinne) in grau und braun in folgenden Einzelteilen:
Dachrinne, Traufstreifen für Ziegeldach und für Flachdach, Regenfallrohr, Rinnenstutzen, Rinnenkessel, Rinnenverbinder, Rinnenboden, Rinnenecke, Dehnungsausgleich, Rinnenhalter, Rinneneisen, Kniestück, Steckmuffe, Fallkapprohr, Standrohrkappe, Rohrschellen und vielfältigen Zubehör.
Die Firma führt ausführliche Bestell- und Preislisten, auch für das System Derafkon, welche die Zuschnittsmaße der alten Bundesländer bietet.
Sehr häufig können einzelne Teile ausgewechselt werden, was hohe Kosten einspart, da nicht das ganze System erneuert werden muss. Dies ist aber nicht immer möglich und muss sachverständig vor Ort geprüft werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0